Perumoto
DE | ES | EN

Das Klima in der K√ľstenregion ist gem√§ssigt. Bezogen auf das Kalenderjahr ist der Klimaverlauf w√§hrend der Jahreszeiten gegen√ľber denen in Europa umgekehrt: W√§hrend der Sommermonate (Dezember bis April) liegt die Durchschnittstemperatur bei 25¬∑ C, im Winter (Juni bis September) bewegen sich die Tiefsttemperaturen zwischen 11 und 15¬∑C. In der Gebirgsregion herrscht tags√ľber ebenfalls gem√§ssigtes Klima. In den Nachtstunden gehen die Temperaturen jedoch merklich zur√ľck und erreichen auch mal den Gefrierpunkt.

 

An der K√ľste:

Sommermonate: Dezember bis April  Durchschnittstemperatur 25 Grad C.

Winter: Juni bis September Tiefsttemperaturen 11 bis 15 C

 

Im Andenhochland und in der Selva (Urwald):

spricht man nicht unbedingt von Sommer oder Winter, eher von Regenzeit und Trockenzeit.

Regenzeit Dezember bis April (Niederschläge meist abends und nachts)

Trockenzeit Juni bis September  

 

Grunds√§tzlich gibt es f√ľr das gesamte Land keine gleich g√ľnstige Reisezeit. W√§hrend der Wintermonate (Juni bis September) in der s√ľdlichen Hemisph√§re sorgt der k√ľhle Humboldtstrom daf√ľr, dass die westliche Pazifikk√ľste unter einer dichten Nebeldecke liegt. Ausgenommen ist nur das kleine Gebiet nahe der Grenze zu Ecuador. Jenseits der Anden und im Amazonasgebiet herrscht dagegen um diese Zeit der pr√§chtigste Sonnenschein. Dem Wetter nach sind die Monate Juni, Juli und August daher optimal um Cuzco und Machu Picchu zu besuchen. Getr√ľbt wird diese Tatsache dadurch, dass es um diese Zeit auch die meisten Touristen hinzieht. Dezember bis April strahlt die Pazifikk√ľste unter der Sonne und die Peruaner verbringen ihre Ferien an der K√ľste, w√§hrend in den Anden und im Amazonas die Regenzeit eingesetzt hat.

 

Die klimatischen Unterschiede sind sehr unterschiedlich. F√ľr Motorradfahrer bedeutet dies eine gute und sichere Bekleidung.


holger_in_der_wste-klima

Lima Wetter